Von Lieblingsfreunden

Im Moment ist hier auf dem Blog so viel Ruhe, und im Leben natürlich doch viel los. Einfach Alltag einerseits, Besuch und Trubel andererseits. Schon am letzten Wochenende wollte ich euch erzählen von den Lieblingsfreunden unseres großen Sohnes und bin doch nicht dazugekommen – aber jetzt.

DSC08789

„J. ist mein Lieblingsfreund!“, strahlt der Wirbelwind am Morgen und umarmt seinen kleinen Bruder aus vollem Herzen. Dass mir da auch gleich das Herz aufgeht, das könnt ihr euch vorstellen. Immer mal wieder sind auch wir Eltern Lieblingsfreunde, auch das tut gut. Und wie sehr diese beiden einander lieben, wird jeden Tag deutlich. Sie suchen die Nähe des anderen, kuscheln und küssen sich, spielen so nah beieinander, dass sie auch ja nichts trennt.

DSC08803

Das ist so die Grundstimmung zuhause und klingt vielleicht ein bisschen zu rosarot, aber auch die letzten Tage mit Besuch von Freunden haben uns Eltern staunen lassen über diese fünf Jungs zwischen 0 und 5 Jahren, die die allermeiste Zeit friedlich, versöhnlich und freundschaftlich miteinander spielen. Und wir Großen haben Zeit für Gespräche, fürs Nachfragen und Erzählen.

DSC08854

Eine andere Lieblingsfreundin durften wir in den letzten Tagen auch zu Gast haben, eine, die uns und unseren Kindern gleichermaßen wichtig ist. Der Abschied fällt schwer, das nächste Wiedersehen wird immer schon angedacht, denn noch beim Winken wird der Wirbelwind etwas unglücklich und sagt: „Warum muss sie schon fahren? Ich will, dass sie ganz lange bei uns bleibt.“

DSC08816

Und wenn es mal nicht so friedlich ist? Wenn die Müdigkeit schlaucht, das Augenrollen überhand nimmt und der Alltag grau erscheint? Durch Martha habe ich diese schöne Idee für eine Familienversöhnungsfeier bei Jojo gefunden, damit Streit abgelegt werden kann und ein Neustart möglich wird. Vielleicht ist das ja in der ein oder anderen Weise auch was für euch, als letzte Vorbereitung auf Ostern?

So oder so wünsche ich euch schöne Feiertage und den Blick zurück auf die Bedeutung von Ostern, ganz unabhängig von Osterhasen und Schokoeiern. Ich wünsche euch den Mut zu Neubeginn und ersten Schritten, und Gemeinschaft mit euren Lieblingsfreunden.

 

_ _ _

L I E B L I N G S F R E U N D

Denn Gott hat die Welt so sehr geliebt, dass er seinen einzigen Sohn hingab, damit jeder, der an ihn glaubt, nicht zugrunde geht, sondern das ewige Leben hat.

(Johannes 3, 16)

 

Werbeanzeigen

3 Gedanken zu “Von Lieblingsfreunden

  1. Jojo schreibt:

    Liebe Nadine, ich freu mich, dass dir meine Idee für den Familienversöhnungstag gefällt. Er passt wirklich gut zur Vorbereitung auf Ostern. Ich plane, dass wir uns heute Abend passend zum Gründonnerstag wirklich mal gegenseitig die Füße waschen. Liebe Grüße und danke fürs Teilen, Jojo

    Gefällt 1 Person

    • mehrfamilienblog schreibt:

      Wir haben tatsächlich auch recht spontan mit unseren Kindern eine kleine Gründonnerstagsfeier gemacht, Füße waschen und Brot teilen inklusive. Es war bewegend für uns alle, auf diese Weise so nah an das Geschehen von damals heranzukommen. Das könnte eine Tradition werden… 🙂

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s